PDA

View Full Version : Germanyde Spionlar qolgha chüshti



Unregistered
24-11-09, 14:21
Durchsuchung in München
Ermittler jagen mutmaßliche chinesische Spione
Von Holger Stark

DDP
Chinesisches Generalkonsulat in München: Bekämpfung der "fünf Gifte"

In München durchsuchen Ermittler die Wohnungen von vier mutmaßlichen Agenten der chinesischen Regierung. Nach SPIEGEL-ONLINE-Informationen sollen sie im Auftrag des Konsulats die Uiguren-Gemeinde in der bayerischen Hauptstadt ausgeforscht haben.

Berlin - Das chinesische Generalkonsulat in München ist, anders als die Botschaft in Berlin, kein Monument der Macht. Die diplomatische Vertretung liegt idyllisch am Schloss Nymphenburg, ein wenig auffälliger Eckbau im feinen Neuhausen. Glaubt man der Selbstdarstellung des Konsulats, dann geht es hier um die schönen Themen, um Wirtschaft und Visa, um Olympische Spiele und die deutsch-chinesischen Handelsbeziehungen. Es ist ein eher harmonisches Arbeitsumfeld, die chinesischen Diplomaten könnten in einem Paulaner-Werbespot als fernöstliche Fans bayerischer Braukunst mitspielen.



ANZEIGEGlaubt man dagegen deutschen Ermittlern, dann ist die Idylle nur Fassade, dann hält hier der chinesische Geheimdienst die Fäden in der Hand, dann wird von Neuhausen aus ein Netz von Spionen geführt.

Am Dienstagmorgen durchsuchten Beamte des Bundeskriminalamtes und der bayerischen Polizei nach Informationen von SPIEGEL ONLINE die Wohnungen von vier Beschuldigten im Großraum München. Die Chinesen werden verdächtigt, als Geheimdienstagenten für die chinesische Regierung in Deutschland zu arbeiten. Sie sollen die deutsche Uiguren-Gemeinde ausspioniert haben.

Uiguren-Zentrum München

In München leben mehrere Hundert Exiluiguren, viele davon sind politisch aktiv. Es ist weltweit eine der größten Exilgemeinden, auch der Uigurische Weltkongress hat in der bayerischen Hauptstadt seinen Sitz. Alles, was die Uiguren denken, bereden und planen, ist für die Regierung in Peking interessant. Die Uiguren zählen zu einem jener "fünf Gifte", die die kommunistische Regierung mit allen Mitteln bekämpft.

Nach Erkenntnissen der Bundesanwaltschaft hat die chinesische Regierung deshalb in Deutschland eine Reihe von Informanten gewonnen, die im Auftrag Pekings aus dem Innenleben der München Uigurengemeinde berichten. Die mutmaßliche Agentengruppe wird demnach aus dem Generalkonsulat heraus von einem Konsul gesteuert. Mehrfach beobachteten die Ermittler den Diplomaten dabei, wie er die Männer konspirativ traf. Der Konsul selbst genießt diplomatische Immunität, aber gegen vier seiner angeblichen Informanten ermitteln die Bundesanwälte nun.

Die Spionageaktivitäten sind eng mit Peking abgesprochen

Das Ermittlungsverfahren belastet die ohnehin schon angespannten deutsch-chinesischen Beziehungen. Die Spionageaktivitäten in München sind eng mit Peking abgesprochen, der Konsul berichtet direkt in die Heimat. Die chinesische Regierung verfolgt aufmerksam jeden Schritt der deutschen Regierung.

Die rigiden Gegenmaßnahmen der deutschen Behörden sind neu. Im vergangenen Jahr eröffnete die Bundesanwaltschaft erstmals ein Strukturverfahren, in dem alle Erkenntnisse über mutmaßliche Spionagefälle mit chinesischem Bezug zusammengeführt werden, aber zu Durchsuchungen oder gar Festnahmen kam es bislang nicht. Die Behörden beschränkten sich bis jetzt darauf, das wenig freundschaftliche Verhalten der chinesischen Regierung und das außergewöhnliche Interesse der Konsulatsmitarbeiter an der uigurischen Exilgemeinde zu beobachten.

Vor zwei Jahren musste der damals ebenfalls in München residierende Diplomat Ji Wumin Deutschland verlassen, nachdem die Fahnder ihn rund ein Dutzend Mal dabei beobachtet hatten, wie er Spitzel traf, die ihn mit Informationen aus der uigurischen Diaspora versorgten. Bevor Ji ausgewiesen werden konnte, ging er freiwillig.

Die Personalie belastet die diplomatischen Beziehungen bis heute, denn die chinesische Regierung würde ihren Diplomaten gern erneut nach Deutschland entsenden, wieder nach München, wieder, um von dort aus ein Spionagenetz zu dirigieren, wie die Bundesregierung fürchtet. Die Durchsuchungen vom Dienstag machen eine Rückkehr freilich wenig wahrscheinlich - denn der nun in das Fadenkreuz der Ermittler geratene Konsul ist ausgerechnet Jis offizieller Nachfolger.

Social Networks

Unregistered
24-11-09, 14:58
way kim kolga qushti. bu hatlarni ya biz bilmisak. uyghurqisini yezip koygan bolsingiz.

Unregistered
24-11-09, 15:01
Bir Hewerni buyerge chaplighan insan terjumisinimu yizip qoymamsen . hemme kishiler sendek nimische bilip kitemti.





Durchsuchung in München
Ermittler jagen mutmaßliche chinesische Spione
Von Holger Stark

DDP
Chinesisches Generalkonsulat in München: Bekämpfung der "fünf Gifte"

In München durchsuchen Ermittler die Wohnungen von vier mutmaßlichen Agenten der chinesischen Regierung. Nach SPIEGEL-ONLINE-Informationen sollen sie im Auftrag des Konsulats die Uiguren-Gemeinde in der bayerischen Hauptstadt ausgeforscht haben.

Berlin - Das chinesische Generalkonsulat in München ist, anders als die Botschaft in Berlin, kein Monument der Macht. Die diplomatische Vertretung liegt idyllisch am Schloss Nymphenburg, ein wenig auffälliger Eckbau im feinen Neuhausen. Glaubt man der Selbstdarstellung des Konsulats, dann geht es hier um die schönen Themen, um Wirtschaft und Visa, um Olympische Spiele und die deutsch-chinesischen Handelsbeziehungen. Es ist ein eher harmonisches Arbeitsumfeld, die chinesischen Diplomaten könnten in einem Paulaner-Werbespot als fernöstliche Fans bayerischer Braukunst mitspielen.



ANZEIGEGlaubt man dagegen deutschen Ermittlern, dann ist die Idylle nur Fassade, dann hält hier der chinesische Geheimdienst die Fäden in der Hand, dann wird von Neuhausen aus ein Netz von Spionen geführt.

Am Dienstagmorgen durchsuchten Beamte des Bundeskriminalamtes und der bayerischen Polizei nach Informationen von SPIEGEL ONLINE die Wohnungen von vier Beschuldigten im Großraum München. Die Chinesen werden verdächtigt, als Geheimdienstagenten für die chinesische Regierung in Deutschland zu arbeiten. Sie sollen die deutsche Uiguren-Gemeinde ausspioniert haben.

Uiguren-Zentrum München

In München leben mehrere Hundert Exiluiguren, viele davon sind politisch aktiv. Es ist weltweit eine der größten Exilgemeinden, auch der Uigurische Weltkongress hat in der bayerischen Hauptstadt seinen Sitz. Alles, was die Uiguren denken, bereden und planen, ist für die Regierung in Peking interessant. Die Uiguren zählen zu einem jener "fünf Gifte", die die kommunistische Regierung mit allen Mitteln bekämpft.

Nach Erkenntnissen der Bundesanwaltschaft hat die chinesische Regierung deshalb in Deutschland eine Reihe von Informanten gewonnen, die im Auftrag Pekings aus dem Innenleben der München Uigurengemeinde berichten. Die mutmaßliche Agentengruppe wird demnach aus dem Generalkonsulat heraus von einem Konsul gesteuert. Mehrfach beobachteten die Ermittler den Diplomaten dabei, wie er die Männer konspirativ traf. Der Konsul selbst genießt diplomatische Immunität, aber gegen vier seiner angeblichen Informanten ermitteln die Bundesanwälte nun.

Die Spionageaktivitäten sind eng mit Peking abgesprochen

Das Ermittlungsverfahren belastet die ohnehin schon angespannten deutsch-chinesischen Beziehungen. Die Spionageaktivitäten in München sind eng mit Peking abgesprochen, der Konsul berichtet direkt in die Heimat. Die chinesische Regierung verfolgt aufmerksam jeden Schritt der deutschen Regierung.

Die rigiden Gegenmaßnahmen der deutschen Behörden sind neu. Im vergangenen Jahr eröffnete die Bundesanwaltschaft erstmals ein Strukturverfahren, in dem alle Erkenntnisse über mutmaßliche Spionagefälle mit chinesischem Bezug zusammengeführt werden, aber zu Durchsuchungen oder gar Festnahmen kam es bislang nicht. Die Behörden beschränkten sich bis jetzt darauf, das wenig freundschaftliche Verhalten der chinesischen Regierung und das außergewöhnliche Interesse der Konsulatsmitarbeiter an der uigurischen Exilgemeinde zu beobachten.

Vor zwei Jahren musste der damals ebenfalls in München residierende Diplomat Ji Wumin Deutschland verlassen, nachdem die Fahnder ihn rund ein Dutzend Mal dabei beobachtet hatten, wie er Spitzel traf, die ihn mit Informationen aus der uigurischen Diaspora versorgten. Bevor Ji ausgewiesen werden konnte, ging er freiwillig.

Die Personalie belastet die diplomatischen Beziehungen bis heute, denn die chinesische Regierung würde ihren Diplomaten gern erneut nach Deutschland entsenden, wieder nach München, wieder, um von dort aus ein Spionagenetz zu dirigieren, wie die Bundesregierung fürchtet. Die Durchsuchungen vom Dienstag machen eine Rückkehr freilich wenig wahrscheinlich - denn der nun in das Fadenkreuz der Ermittler geratene Konsul ist ausgerechnet Jis offizieller Nachfolger.

Social Networks

Unregistered
24-11-09, 15:11
yuqarqi hewerde 4 Xitayning Uyghurlarning arqisidin ishpionliq qilghanliq sewebidin qolgha elinghanlighi toghrisida yeziliptu. Emdi u Xitaylargha qaysi bir Uyghur munapiq Uyghurlar heqqide hewer bergenligini uqsaq bolatti.

terjime qilip qoydum
24-11-09, 15:53
way kim kolga qushti. bu hatlarni ya biz bilmisak. uyghurqisini yezip koygan bolsingiz.

(yoqurqi xewerning 4 . abzasini terjime qilip qoydum.)

Seyshenbe ettigen < Germaniye Merkizi Jinayi ishlar idarisi> (Bundeskriminalamte) we Bawariye saqchi Idarisi < SPIGEL ONLINE de> ( Eynek jornili) ning bergen uchurigha asasen Miyonxin shehridiki ( Ishpiyon xitay) jinayetchiliri turushluq 4 oyni axturdi. u xitaylar Germaniyede xitay hokumiti uchun mexpi jasusluq qilidu-dep qaralghanlar. u xitaylar Germaniye _ Uyghur (Teshkilat) liri toghrisida ishpiyonluq qilghan iken.

***....Am Dienstagmorgen durchsuchten Beamte des Bundeskriminalamtes und der bayerischen Polizei nach Informationen von SPIEGEL ONLINE die Wohnungen von vier Beschuldigten im Großraum München. Die Chinesen werden verdächtigt, als Geheimdienstagenten für die chinesische Regierung in Deutschland zu arbeiten. Sie sollen die deutsche Uiguren-Gemeinde ausspioniert haben.****

Unregistered
24-11-09, 15:56
Nimische bilmisenglar bu website ni echip u tekisni koechurip, chaplap, German into English, Turkish, Arab, yaki Chinese degenlerge terjime qildursanglar 98% toghra chiqidiken. Hazirche Uyghurchisini koermidim.

http://translate.google.com/

Unregistered
24-11-09, 16:25
(yoqurqi xewerning 4 . abzasini terjime qilip qoydum.)

Seyshenbe ettigen < Germaniye Merkizi Jinayi ishlar idarisi> (Bundeskriminalamte) we Bawariye saqchi Idarisi < SPIGEL ONLINE de> ( Eynek jornili) ning bergen uchurigha asasen Miyonxin shehridiki ( Ishpiyon xitay) jinayetchiliri turushluq 4 oyni axturdi. u xitaylar Germaniyede xitay hokumiti uchun mexpi jasusluq qilidu-dep qaralghanlar. u xitaylar Germaniye _ Uyghur (Teshkilat) liri toghrisida ishpiyonluq qilghan iken.

***....Am Dienstagmorgen durchsuchten Beamte des Bundeskriminalamtes und der bayerischen Polizei nach Informationen von SPIEGEL ONLINE die Wohnungen von vier Beschuldigten im Großraum München. Die Chinesen werden verdächtigt, als Geheimdienstagenten für die chinesische Regierung in Deutschland zu arbeiten. Sie sollen die deutsche Uiguren-Gemeinde ausspioniert haben.****

15 Milyon Uyghur millitige wakaleten ,men German Hokumetige kop rehmet eytimen.

IHTIYARI MUHBIR : MEKKE

Unregistered
24-11-09, 16:33
15 Milyon Uyghur millitige wakaleten ,men German Hokumetige kop rehmet eytimen.

IHTIYARI MUHBIR : MEKKE

siz ozingizgila vekil, men hiq bir zaman sizni mening ve yaki bashkilarning vekili dep bilmeymen, ozingizni biling

Unregistered
24-11-09, 16:43
siz ozingizgila vekil, men hiq bir zaman sizni mening ve yaki bashkilarning vekili dep bilmeymen, ozingizni biling

Menmu zaten sen we sanggha ohshash bir qisimlarni Uyghur millitidin hesaplimaymen.senlerge Nur Bekri wekil.

IHTIYARI MUHBIR : MEKKE

Unregistered
24-11-09, 16:45
Germaniye, München shehirige jaylashqan bu xitay konsulxanisi bek perqliq yani Berlindiki konsulxanisigha oxshimaydu deydu eynek jornili, bu Munchen shehrining chiraylik qismida jaylashqan bu xitaylar özini nayiti sadda we tinchliq halda Soda-Iqtisad, Mediniy we bashqa turlük tijaretler bilen shughulunup keliwatqan bu xitaylarning bügünki künde derwaze arqisidin shpionlarni bashquridighan yer bolup we jipning uchini tutup turghanliqi Germaniye Jinayi ishlar idarisi arqiliq ashkarlanip töt gumanliq ademning öyliri axturlunup tutulghan we bular uighurlarning mexpiyetchilikini we qiliwatqan siyasi paalietlirini munihtiki xitay konsulgha yetküzüp turghan ular bolsa uddul beyjingha yetküzgen chünki munihtiki DUQ merkizi we bu yerdiki uighurlar xitaygha besh xilliq zeher bolup qalghan dep yeziliptu, chünki burun bir Jis isimlik xitay shpionni tutuwaptiken uni qoghlap chiqarghiche öz meyli bilen chiqip ketiptiken emdi xitay beyjindin uning orunbasarini ibertken oxshaydu, deydu eynek jornili. Germaniye dolet jinayi ishlar idarisi bu tekshürüshni dewam qilmaqta iken, we munihtiki yashawatqan uighurlar heqide chüshendürüsh yeziptu uni terjime qilmisammu bilisiler dep oylidim.....

München,Germaniye

Unregistered
24-11-09, 19:24
Menmu zaten sen we sanggha ohshash bir qisimlarni Uyghur millitidin hesaplimaymen.senlerge Nur Bekri wekil.

IHTIYARI MUHBIR : MEKKE

San paketla, sanga ohshash pitne pasat gep tarqitidighan, meynet erepliklerning poqini yegan, bir ochum ableqlergila wekilliq qilalaysen, seni qandaqmu uyghurlarning wekilidigili bolsun, ozengni ozeng wekil dewalmighin, putun uyghurlar yirkinip ketidu seningdin

Unregistered
24-11-09, 20:49
Sen ozengni kim chaghlawatisen? Ozengning hazirqi sapaying bilen sen peqet hajetxanidiki qurutlarghila wekillik qilalaysen. Ozini bilmeydighan nomussiz exmeq.


15 Milyon Uyghur millitige wakaleten ,men German Hokumetige kop rehmet eytimen.

IHTIYARI MUHBIR : MEKKE

Unregistered
25-11-09, 01:48
Sen ozengni kim chaghlawatisen? Ozengning hazirqi sapaying bilen sen peqet hajetxanidiki qurutlarghila wekillik qilalaysen. Ozini bilmeydighan nomussiz exmeq.

Hey, hamaqetler, shehsi bir ademni tillap mesilini epqachmanglar. Buyerde chong mesile otturigha qoyuliwatsa sen nimandaq bu ademge esiliwalise?

Unregistered
25-11-09, 02:45
在慕尼黑,调查人员搜查四我国政府指控经纪人的家。据明镜在线的信息,他们应该对领事馆代表ausgefo rscht,在巴伐利亚首府的维吾尔社区。

柏林 - 在中国驻慕尼黑总不同于在柏林大使馆,而不是权力的纪念碑。外交表示是环境优美的宁芬堡宫,在一个小的罚款 Eckbauer诺伊豪森突出。如果我们相信自己的领事馆介绍,那么它在这里看到最漂亮的主题,工业和签证 ,奥运会和德国,中国的贸易关系。这是一个更加和谐的工作环境,中国外交人员在普拉Werbespot发挥 巴伐利亚酿酒东方球迷。



ANZEIGEGlaubt德国调查,然而,田园诗只是一个假象,然后停止在这里,中共的情报服务,把手中 的缰绳,然后由诺伊豪森,一个间谍网络,指导。

星期二上午,海关人员突击搜查,联邦警察和巴伐利亚警方从明镜在线信息四个设在德国慕尼黑被告人家。在中国 被怀疑工作作为我国政府的情报人员在德国。据说,他们对德国维吾尔社区从事间谍活动。

维吾尔,罗克利慕尼黑

在慕尼黑,几百Exiluiguren生活,其中许多是政治活跃。在国际上它是一个最大的流亡社区,其中包 括世界维吾尔代表大会设在巴伐利亚首府的任何维吾尔座位思考,谈话和计划,这在北京政府的兴趣。维吾尔族是 这些“五毒药”,是共产党政府以一切手段打击之一。

根据OAG的,我国政府的调查结果得到了在德国,因此,有一些线人在北京谁代表报告从慕尼黑Uiguren gemeinde内部。被指控的代理集团,因此出于控制由领事总领馆。多研究人员观察到目前的外交官会面时 ,男子串通。领事本人享有外交豁免权,而是对他的指控的线人4,联邦特工现在可以检测。

间谍活动的安排密切与北京

在预审的负担已经非常紧张的中德关系。在慕尼黑的间谍活动安排密切与北京,领事将直接向祖国。我国政府正密 切注视每一个德国政府的一步。

德国当局僵化的回应是新的。去年一年,联邦检察官办公室首次开设了一个程序结构,合并就指称中国间谍案有关 的所有证据,但逮捕行动,甚至有没有。当局是有限的,直到目前看小友好的行为,中国政府和领馆工作人员在维 吾尔流亡社区的极大兴趣。

两年以前,不得不离开居住在慕尼黑,德国外交官姬屋民时间也后,调查人员已经大约12倍,看他遇到间谍谁供 应的维吾尔人散居他的信息。继之前可能被驱逐,他又主动。

人事外交关系今天的负担,因为我国政府希望把他们的外交官在德国再次回到慕尼黑再从那里进行的联邦政府间谍 网络,是害怕。周二的行动作出回报,但不太可能 - 因为这种行为往往现在的十字线的调查,计算日标领事官员的继任者。

Unregistered
25-11-09, 03:34
中国短讯 | 24.11.2009 | 15:00 utc
德国警方搜查涉嫌中国情报人员住宅

德国警方周二早晨在慕尼黑地区搜查了为中国政府搜集情报的4名华人的住宅。"明镜周刊在线"称,这些人接受中国驻慕尼黑总领馆的任务,在这个巴伐利亚州的首府搜集有关维吾尔族族群的情报 。

"明镜周刊"网站的报道称,参与周二早晨搜查的有联邦刑事警察和巴伐利亚州警察。搜查对象被怀疑作为在德国的间谍为政府 工作,任务之一是刺探在德维吾尔族族群的情报。

在慕尼黑生活有数百名流亡维族人,其中许多人从事政治活动。慕尼黑维族族群是全球最大的流亡维族人族群之一 。世界维吾尔人大会的总部便位于该地。维族人所想、所谈、所计划的东西均引起北京的兴趣。

根据联邦检察院了解,中国政府为此在德国境内招募了一批线人,接受北京的任务,从慕尼黑维族族群内部搜集并 报告有关维族人在德活动的信息和情报。联邦检察院称,这些线人受中国驻慕尼黑总领馆一名官员的指挥。德方情 报人员多次观察到这名官员与那些线人碰头的场面和情形。

这名官员享有外交豁免权。德国联邦检察院现在对他的线人中的4人启动了调查程序。

分析家称,相关的调查对本已紧张的德中关系带来压力。德方相信,在慕尼黑的间谍活动是与北京密切磋商的结果 ,这名官员直接向北京报告,中国政府密切注视德国政府的每一步。

德国有关当局现在采取的强力措施为历年来所仅见。去年,联邦检察院首次启动一种结构性程序,根据该程序,所 有与中国有关的涉嫌间谍行为均被搜集起来,但德方还从未采取搜查或逮捕措施。德国有关部门迄今只限于观察中 国政府不太友好的行为以及驻慕尼黑总领馆对流亡维吾尔族族群的不同寻常的兴趣。(据"明镜周刊在线")

Unregistered
25-11-09, 08:59
Hey, hamaqetler, shehsi bir ademni tillap mesilini epqachmanglar. Buyerde chong mesile otturigha qoyuliwatsa sen nimandaq bu ademge esiliwalise?

Togra deysiz, qong mesilini qongqe hel kilish kerek, I.Mekkidek ushak qushek halda emes. I mekkini "siz" dep turup gep kilsingiz "sen" dep turup jevap beridu, gepning beshini yahshi bashlisingiz eng set gepler bilen sizge het yazidu.

Sizqe, mushundak insanlar ozini vekil dep korsetse, siz bilen biz jim ottursak, ish nedin nege baridu? Siz bir sogak kanlik bilen oylap beking: I. Mekkide Uyghurlarga vekil bolaligidek bir seviye ve sapa barmu? Siz mekkini ozingizge vekil dep oylamsiz?

Iqki dushmenni yokatmay turup tashki dushmenni yokatkili bolmaydu, I.Mekkini yokatmay turup bu meydanni ilmi shekilde yurutkili bolmaydu.

Kuruk gep kilip, computerning aldida kehriman bolgan hisap emes, insan shu kilgan gepige qushluk bir herikide bolishi kerek. Siz I.Mekkide tutamga qikkidek bir heriket kordunguzmu?

He boptu, hemmimiz kolumizdin kelgenni kilayli veten uqun desekte, I.Mekkide kolidin kelgidek nime yahshilik bar? Eger bar dep sozlisingiz, bu yerge bizni kayil kilgidek ispat bilen yezing. Kolidin yezish kelidiken deyli, emma yazgini nime? Peket ve peket EHLET.

I.Mekke ozi birer ketim korupmu bakmigan, bilipmu bakmigan bezi insanlarni egir shekilde hakaret kildi, hiq tep tatmastin Erkin Sidikni "Ishpiyon" dedi, Turdi Gojini "Odek" dedi.

Mening bilginimge keder, I.Mekkening o insanlrning ismini tilga elishigimu seviyesi toshmaydu...............

Unregistered
25-11-09, 11:01
mekke medinilik yoldax , kariganda san sopak ohxaysan xundakmu ? amin......amin ....heee...heee