PDA

View Full Version : Videos über das Massaker an den Uighuren



Freiheitskampfer
06-07-09, 06:54
Blutiges Massaker an den Uighuren am 26 Juni Und 05 Juli 2009 in China (Ürümchi/Uyghuristan und Guangdong)

- Die Fabriken sind wie Gefängnisse. Die Uighuren dürften keinen Kontakt zu ihren Familien haben. Sie dürften nicht Heiraten. Sie dürfen nicht in der Stadt spazieren. Die Fabriken sind Video überwacht. Sexuelle Belästigungen sind gang und gäbe. Es gibt keine Pausen und keinen Urlaub.

- In einer Fabrik in Guangdong wurden 800 Uighuren von mehr als 5000 bewaffneten Chinesen angegriffen.

- Von den 800 Uighuren wahren die meisten Uighuren Weiblich und ca. 80 % wahren unter 18 ( Kinder und Jugendliche ).

- Nach Offiziellen angaben Am 26 Juni wurden 19 (wahrscheinlich mehr als 100) Uighuren getötet 120 (wahrscheinlich viel mehr) schwer verletzt in China (Guangdung).

-Nach noch Offiziellen nachrechten Am 05 Juli wurde 140 (wahrscheinlich mehr als 500) Uighuren getötet, über 1000(wahrscheinlich viel mehr als 1000) schwer verletzt. Über tausent Uighuren verhaftet in Hauptstadt Ürümchi von Uyghuristan.

- Obwohl Chinesische Polizisten anwesend wahren, haben sie nicht eingegriffen. China hat sich damit Mitverantwortlich an dem Massaker gemacht.

- Es wurde geschrieen „Tötet alle Uighuren und Uighuren raus aus China“.
- Der Auslöser dieses Massakers an den Uighuren ist, das die Uighuren in diesen Fabriken entweder als Zwangarbeiter (Sklaven) oder selbst für Chinesische Verhältnisse für Hungerslöhne arbeiten mussten, so das die Chinesen selbst zu teuer für diese Fabriken wurden und dadurch Arbeitslos wurden. Dies war für das Chinesische Volk anlas genug für das Massaker.



- Seit dem Jahre 2003-2009 wurden 1,5 Millionen Uighuren Zwangweise nach China umgesiedelt (dies entspricht 0,1% der Bevölkerung Chinas), die die sich weigerten wurden hart bestraft.

- Obwohl in den letzten Jahren in Osttürkistan ca. 10 Millionen Chinesen eingewandert sind und den Uighuren ihre Arbeitplätze wegnehmen, so das 80% Uighuren in Osttürkistan Arbeitslos sind, wobei es kaum Arbeitslose Chinesen mit sehr viel höheren Löhnen gibt.

Die Chinesische Regierung und das Volk sollten angeklagt werden, denn das Massaker verstößt gegen alle Rechte aller Länder, Religionen und Völker.

- Wir erhoffen uns jede mögliche Hilfe der Weltbevölkerung.
Videos über das Massaker an den Uighuren:



http://www.youtube.com/watch?v=7Of-4RiYdz0&NR=1
http://www.youtube.com/watch?v=dVi_sUsl-Ag&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=wadefLfPcZU&NR=1
http://www.uyghuramerican.org/articles/3089/1/UAA-condemns-killing-of-Uyghur-workers-at-Guangdong-factory/index.html
http://www.uyghuramerican.org//articles/3089/1/UAA-condemns-killing-of-Uyghur-workers-at-Guangdong-factory/index.html
http://www.rfa.org/english/news/uyghur/ethnic-clash-06292009102144.html
http://www.rfa.org/english/news/uyghur/ethnic-clash-06292009102144.html
http://www.youtube.com/watch?v=lz0AtFXLK5w
http://www.ireport.com/docs/DOC-292202
http://www.youtube.com/watch?v=84vN_QoCSWkhttp://www.youtube.com/watch?v=14Uh53lhyV0http://www.youtube.com/watch?v=XeVrjACdq0whttp://www.youtube.com/watch?v=VMdgvtDa2Cchttp://www.youtube.com/watch?v=9o5a0PCt1Vg


Verantwortlicher:Korash Atahan E-mail:uyghuren@hotmail.de

Tel:0157-75383806

Osttürkistanischen Union e.V.


http://karakuyash.blogspot.com/